Freitag, 30. April 2010

Blogparade "Büchersammellust"

Da bin ich über Ayiana und ihrem Blog "Bücherseele" zur Blogparade "Büchersammellust" von Alexandra auf ihrem Blog ""Der Bücherwahnsinn" gekommen. Etwas auf dem letzten Stipp aber ich hoffe, es klappt noch.

Lesen ist eine Leidenschaft die ich für mein Empfinden, seit meiner Geburt habe ;-). Ich konnte wohl sehr früh lesen und meine Eltern haben das auch immer gefördert. Meine Ferien sahen meist so aus, das ich am letzten Schultag sofort in die Stadbücherei ging und mir 10 Bücher (!) ausgeliehen habe, das war das Maximum was man ausleihen durfte. Dann nach Hause und martinchen wart nicht mehr gesehen :-). Ich habe fast Tag und Nacht durchgelesen. Zum Glück hatte ich auch Freundinnen, die mich mitschleiften zum Rollschuhfahren etc., so dass ich auch Sonnenlicht bzw. Sauerstoff bekam *gb*. Ich habe die Bücher verschlungen. Pinoccio viel mir erst schwer, mehrmals weggelegt und doch wieder gestartet andere Bücher gar nicht erst aus der Hand gelegt, wie die Serie Nesthäkchen oder Hanni und Nanni oder die Rätsel Bücher von Enid Blyton. Die habe ich also junges Mädchen sowieso sehr gerne gelesen. Ich habe mich richtig gefreut, als Harry Potter so durchstartete (den habe ich übrigens nicht gelesen) weil durch diese Bücher viele Kinder und Jugendlichen zum lesen gekommen sind. Und mir tun die Leute wirklich leid, die keinen Bezug zu Büchern oder zum Lesen haben. Da fehlt wirklich etwas sehr, sehr schönes.
Das abtauchen in andere Welten und andere Geschichten, das ist schon toll.

Mein erstes Buch, das ich quasi bis heute habe ist das Folgende:



















Ich liebe dieses Buch und habe es vor ca. 2 Jahren nochmal gelesen und so geweint wie vor vielen, vielen Jahren.

Damit hat meine Buch-Sammel-Leidenschaft angefangen. Ab und an muss ich doch mal Bücher weggeben (sonst könnten WIR eine Stadtbücherei eröffnen ;-), denn die 2. Hälfte von WIR, mein Jörch, liest ebenso gerne wie ich. Er hat den Nachteil, er kann kein Buch 2 mal lesen weil er sich zu genau an alles erinnert. Ich bin froh, das ich Bücher immer wieder lesen kann.

Mittlerweile habe ich schon soo viel gelesen. Ich gehöre aber nicht zu den Menschen, die alles lesen. Ich lese in erster Linie, romantische Bücher, Liebesgeschichten. Sogar mittlerweile etwas Fantasy (wie Diana Gabaldon) und auch verstärkt in den letzten Jahren: Krimis und Thriller. Mal abgesehen von Büchern die mit Persönlichkeitsbildung zu tun haben oder auch Bücher, die etwas in die Esoterik gehen. Aber eben nur etwas ;-).

So, ich hoffe, ich werde noch mit aufgenommen und werde jetzt mal weiter bei den anderen Teilnehmerinnen auf der Seite von Alexandra stöbern.

martinchen.

Kommentare:

  1. Nabend Martinchen

    Danke dir auch für diesen Beitrag und ja sicher, ist erst um 23.59 vorbei, alles was da noch rien kommen sollte wir noch verklinkt.

    Hm, alles les ich auch nicht, Horror ist gar nicht mein Fall. Aber sonst quer Beet solange es mir gefällt ich brauch Abwechslung. Aber ich mag Fantasy, historische Romane, Liebe aber da muss es tiefgang haben, Biografien... Und natürlich Thriller *gg*

    Jep, du wurdest aufgenommen =)

    Wünsch dir noch einen schönen Abend und lass dir gleich mal noch liebe Grüsse da
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo martinchen, :)

    Ich finde deine Geschichte sehr interessant, und ich finde auch das du vollkommen recht hast, damit das einem die Leute leit tun, die keinen Bezug zu Büchern und ihre Welt die ihnen inne wohnt haben.

    LG Kiala

    AntwortenLöschen
  3. Bücher sind etwas sehr schönes. Ich liebe lesen über alles und lese quasi ununterbrochen und an jedem Ort. Ich kann mich beim lesen so in ein Buch vertiefen, das ich gar nicht sehe was ich lese sondern ich sehe es. Ist eine sehr interessante Sache, die für mich das lesen viel aufregender macht.

    LG Brunos

    AntwortenLöschen
  4. @Alexandra Man sollte immer offen bleiben, denn das wichtigste ist nicht die Richtung sondern der Schreibstil und die Geschichte, ob sie einen anspricht :-). Lieben Dank fürs aufnehmen !

    @Kiala Dein Blog hat mir gut gefallen. Ich wünsche dir einen guten Start und du hast mich neugierig gemacht... hab das aber schon bei dir gepostet :-)

    @Brunos Schön ist das, nicht ? Dieses weg sein aus dieser Welt.. Schön, das viele "Bücherwürmer" es so sehen.

    Euch allen ein schönes Wochenende und lest schön.

    AntwortenLöschen
  5. @ WIR

    Ja es ist schön, wenn man beim Lesen aus dieser Welt verschwindet. Ich liebe das, aber leider kenne ich nur wenig Leute die Lesen. Ich habe bestimmt 200 Bücher zu Hause.

    AntwortenLöschen
  6. Unser Freunde und Bekannt lesen eigentlich alle gerne und viel. Die Zeit zu finden ist meist das Problem, weil es so viele Dinge gibt, die man gerne macht.

    Mein Jörch meint wir haben schon eine Menge mehr, denn WIR haben eine Diele, die voll ist mit Bücherregalen... aber da ist jetzt mal wieder ausmisten angesagt - so leid uns das auch tut. Ist auch alles immer ein Platz frage. Ich leihe mir auch viele aus der Bücherei aus.

    AntwortenLöschen