Sonntag, 16. Mai 2010

Tick Tack /#19

Elfchen der Woche

Ehe
ein Wort
Hochzeit ein anderes
Elf Worte sind zuwenig
WIR
martinchen & JS

Bild der Woche




Thema der Woche
Hochzeitstag


Es ist so, dass meine GG und ich da wenig Wert drauf legten. Vielleicht manchmal zuwenig, aber wir haben, analog zu unseren Geburtstagen, viele einfach vergessen zu feiern. Eine Geschichte zeigt es deutlich, bei der Begutachtung von TV-Zeitschriften (alt? = Altpapier) blaettere ich und der 7.4. springt mir in's Auge. Hey, Schatz, ich hatte Geburtstag! 'Oh!' die Antwort, aber die Zeitung war schon vier Wochen alt ;-). Nun, heute haben wir den 21ten Hochzeitstag. 3x7, aber Kabbala ist nicht mein und wir freuen uns. Sind sogar reichlich beruehrt, ob der langen Zeit. Und schauen (besinnlich?) auf die Zukunft. Was die naechsten 21 Jahre bringen moegen. Und dann vielleicht noch einmal so viele?
Martinchen ist fuer mich alles, was wichtig ist. Sie die Richtige und Einzige. Vieles will ich verstehen und auch mir selber gut sein, weil es fuer uns beide wichtig ist. Und wenn mir das auch nicht immer gelingt, so lerne ich doch. Und arbeite mit Martinchen daran, dass alle '21'er so erfuellt und gut sind, wie die vergangenen.
Wir planen beim spazieren sowieso immer, wie altersgerechtes Wohnen und Finanzen im Alter aussehen koennten. Aber die Zeit bis dahin, wollen wir leben. Und laecheln. Und nicht vergessen, das es WIR gibt, und WIR es sind, die leben und laecheln. 1001 schoene Dinge der Vergangenheit sind nicht so wichtig, wie eine Sache die noch kommt. Und heute? Heute ist wichtiger als Vergangenheit und Zukunft zusammen. Weil WIR heute sind. Da kann man auch mal einen Termin NICHT vergessen, was wir (auch dank Blog) geschafft haben.
Cucu
JS

Aufgrund des Themas heute auch ein Text von mir dazu :-). 21 Jahre.... ist eine verdammt lange Zeit. Vor allen Dingen wenn man jünger ist, scheint es wie eine Ewigkeit. Für mich ist die Zeit mit Jörch wie im Flug vergangen und ich weiß, dass ich damals die richtige Entscheidung getroffen habe: den Bund fürs Leben. Wir haben uns nur standesamtlich trauen lassen. Wir sind in Urlaub gefahren und haben die beiden Gutsbesitzer, bei denen wir Kost und Logis hatten gefragt, ob sie unsere Trauzeugen sein wollten (sie waren beide damals über 70 Jahre alt und noch keine 50 Jahre verheiratet). Es war ein sehr schöner Tag und auch die Rede des Standesbeamten war sehr zu Herzen gehend. Das ist es eben, wenn man auf dem Dorf getraut wird, da nimmt man sich noch Zeit. Wir haben viele gute Dinge und Zeiten erlebt und - wie in jeder Ehe - auch schwere Zeiten. Was wichtig ist: nichts hat uns auseinander bringen können. Wir haben es immer wieder geschafft, gemeinsam weiter zu gehen. Und das werden wir auch die nächsten 21 Jahre machen, mit Achtung voreinander, mit Aufmerksamkeit, Verständnis und nicht zu Letzt mit ganz viel Liebe zueinander.
martinchen.

Kommentare:

  1. wunderbar!
    Alles gute für die nächsten 21!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen an "WIR"..
    herzlichen Glückwunsch zu so einer langen schönen Zeit und noch viel mehr Freude in den nächsten und übernächsten und überübernächsten jahren!!!
    viele grüße
    stephi

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Worte hast du gefunden...
    Meine Glückwünsche euch beiden Lieben...

    Liebe Grüße und einen guten Start in eine tolle Woche wünscht dir Kirstin

    AntwortenLöschen
  4. Danke an euch, für die lieben Worte und Glückwünsche :-). Euch auch eine wunderschöne Woche.

    lg
    martinchen.

    AntwortenLöschen